Sheenas Schreibtagebuch

 

* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt



* Themen
     Schreiben so oder so
     Literarisches
     Wissenschaft
     Fotos


Webnews







Wie rum denn nun?

Zur Zeit schreiben mein Kollege und ich zusammen einen Aufsatz. Die Absätze, die uns beide angehen, haben wir untereinander aufgeteilt. Zusätzlich hat jeder sein eigenes Thema. Nun stehen wir beide vor dem gleichen Problem: Soll man die Ergebnisse aus dem Material entwickeln oder am Material zeigen, zu welchen Ergebnissen man gekommen ist. Das hört sich zwar sehr ähnlich an, ist es aber nicht. Wenn man die Ergebnisse aus dem Material entwickelt, braucht man sehr, sehr viel Platz und muss sich vorwerfen lassen, dass man doch von einzelnen Beispielen nicht auf das gesamte Material schließen kann. Wenn man die Ergebnisse an einzelnen Beispielen aufzeigt, braucht man deutlich weniger Platz und muss sich vorwerfen lassen, dass man gar nicht richtig empirisch gearbeitet hat. So weit, so zwickmühlenartig. Zusätzlich kommt das Problem dazu, dass unser Material aus Videodaten besteht. Ausschnitte aus denen würden wir natürlich gern dem Leser/der Leserin zugänglich machen. In einen Bericht könnte man eine DVD einheften. Bei einem Aufsatz für eine Zeitschrift geht das aber nicht. So schneiden wir also einzelne Bilder aus den Videodaten aus, damit die geneigte Rezipientin wenigstens ein bisschen was zu kucken hat. ABER: Wir haben ja keine Einzel-Bilder interpretiert, sondern Videos. Wie bringt man die Bewegungen, um die es geht, aufs Papier? Eine komplett ungelöste Fragestellung der Video-Analyse.
6.7.07 14:38
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung