Sheenas Schreibtagebuch

 

* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt



* Themen
     Schreiben so oder so
     Literarisches
     Wissenschaft
     Fotos


Webnews







Schreiben und der Rest des Lebens

Eigentlich schwebte mir ein blog vor, der eben grade keinen seelischen Exhibitionismus vorführt, sondern sich auf ein Thema konzentriert, das man halbwegs emotionslos abhandeln kann: nämlich Schreiben. So einfach ist das aber nicht. Die Gesamtverfasstheit wirkt sich stärker auf die Schreiblustigkeit aus als gedacht. Deswegen besteht die Gefahr, dass das Schreibtagebuch zu einem Rechtfertigungstagebuch für Nichtschreiben wird.
11.3.07 23:25
 


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


olsen / Website (14.3.07 15:15)
ich finde das gar nicht so abwegig, wenn man mal drüber nachdenkt. schreiben ist ein kreativer prozess und kreativität ist auch immer mit eigener befindlichkeit verbunden.

das kann man schon beim bloggen feststellen: bei guter laune schreibe ich ganz anders, als wenn mein tag eher scheiße war.


freddy / Website (5.5.07 21:42)
muhaha.
das stimmt mal.

"wenn ich eine plattenkritik gelesen habe, dann weiß ich hinterher nichts über die platte - aber eine menge über die verfassung des kritikers."

das hat mir curse mal im interview gesagt - und damit hat er sowas von recht.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung